LAGERFEUER-STOCKBROT-NACHTWANDERUNG

am Samstag, den 16.3.2013 auf dem Sportplatz mit immerhin 32 Kindern

Lagerfeuer… oje, ohne Holz? Spontan spendierte es uns Horst Gümmer. Nun konnte es beginnen: Feuer brennt, die Kinder mit den Eltern kommen. Als erstes ging es mit Detlef, der Axt und Astschere mitgebracht hat, in den Wald. Jedes Kind hat sich seinen Stock selbst fertig gemacht. Mit großer Begeisterung wurde nun der mit Teig umwickelte Stock in die Flammen gehalten.

Inzwischen wurde ein Topf mit Kakao in das Feuer gestellt. Eine gute Idee, wie alle fanden, denn die Temperaturen waren wirklich nicht Sommerlich. Ein herzliches Dankeschön an Herrn Pastor Wiegel, der mit seiner Gitarre für das besondere Flair sorgte. Es wurden mehrere Lagerfeuerlieder gesungen. Um ca. 20 Uhr, es war nun richtig dunkel, wurde in kleinen Gruppen in Richtung Kanal aufgebrochen. Die Taschenlampen waren nun im Einsatz. Jede Gruppe mußte ein paar Aufgaben erfüllen. Auf dem Sportplatz wieder angekommen, wurde jetzt die Schatzkiste, die mit Fackeln umgeben war, geplündert. Gegen 20.30 Uhr beendeten wir das Event. Alle waren sich einig: es war super.

Einen ganz besonderen Dank an mein Team: Detlef, Tanja, Anke, Andrea und die dazu beigetragen haben, dass es so gut geklappt hat.

Bericht von Bärbel Müller