BB Corona Update Kopie

Wie verhalten wir uns richtig mit Corona?

Liebe Leute, hier kommt mal wieder ein kleines Update von Eurem Corona-Beaftragten.

Nachdem ich, wie die meisten von Euch, gehofft hatte, dass so langsam wieder Normalität eintritt und sich die Sonderregelungen in Sachen Corona so langsam erledigen würden, ist ja nun leider wieder das Gegenteil eingetreten.

Aus diesem Grund möchte ich Euch nach dem Studium der aktuellen Niedersächsischen Verordnung über den aktuellen Kenntnisstand informieren.

Nachfolgend könnt ihr die Auszüge aus der Verordnung lesen, von denen ich meine, dass sie einige Gruppen von uns berühren. Im Großen und Ganzen geht es um Masken und Hygienekonzepte. Nach meiner Einschätzung sind die bereits vorhandenen Hygienekonzepte ausreichend, sollten aber auch konsequent umgesetzt werden.

Da unsere Sparten und Gruppen sich in sehr unterschiedlichen Räumen und Formationen treffen, lassen sich auf diese Weise vielleicht nicht alle Fragen beantworten. Wenn es also konkrete Unsicherheiten oder Rückfragen gibt, wendet Euch gerne über die Geschäftsstelle an mich. Ich werde dann versuchen, auf die jeweiligen Rückfragen eine Antwort zu finden.

Sollte es erwartungsgemäß weitere Änderungen geben, werde ich versuchen, diese so zeitnah wie möglich auf diese Weise zu veröffentlichen.

Ich hoffe, dass ich dem vielfach geäußertem Wunsch nach mehr Informationen aus dem Vorstand in Sachen Corona hiermit ausreichend nachkomme. Sollten uns Anregungen erreichen, wie wir etwas besser machen können, nehmen wir diese nach Möglichkeit gerne auf.

Auszug aus der Niedersächsischen Verordnung über infektionspräventive Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 und dessen Varianten (Niedersächsische Corona-Verordnung)

§4 Abs.1,S1:

Jede Person hat in geschlossenen Räumen, die öffentlich oder im Rahmen eines Besuchs- oder Kundenverkehrs zugänglich sind, eine medizinische Maske als Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

§ 5 Hygienekonzept

Der Betrieb einer öffentlich zugänglichen Einrichtung mit Kunden- oder Besuchsverkehr jeglicher Art sowie die Durchführung

einer Veranstaltung oder Versammlung setzen ein Hygienekonzept nach den Vorgaben des Absatzes 2 voraus;

1In dem Hygienekonzept im Sinne des Absatzes 1 sind insbesondere Maßnahmen zum Schutz vor Infektionen mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 vorzusehen, die

1. die Zahl von Personen auf der Grundlage der jeweiligen räumlichen Kapazitäten begrenzen und steuern,

2. der Wahrung der Abstände nach § 1 Abs. 2 Satz 1 dienen, auch durch entsprechende Hinweise,

3. das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen in Situationen, in denen einander unbekannte Personen nicht einen Mindestabstand von 1,5 Meter einhalten können, regeln,

4. Personenströme einschließlich Zu- und Abfahrten steuern und der Vermeidung von Warteschlangen dienen,

5. die Nutzung sanitärer Anlagen regeln,

6. das Reinigen von Oberflächen und Gegenständen, die häufig von Personen berührt werden, und von Sanitäranlagen sicherstellen und

7. sicherstellen, dass Räume möglichst durch die Zufuhr von Frischluft gelüftet werden.

Im Landkreis Schaumburg sind zudem besondere Vorschriften in Kraft getreten:

Drei G (geimpft, genesen, getestet) gilt für

4. die Nutzung von Sportanlagen in geschlossenen Räumen, einschließlich Fitnessstudios, Kletterhallen, Schwimmhallen und ähnlichen

Einrichtungen wie Spaßbädern, Thermen und Saunen sowie der jeweiligen Duschen und Umkleiden.

Die für die Duschen und Umkleiden nach Satz 3 Nr. 4 geltenden Beschränkungen gelten auch für die Nutzung durch Personen, die Sport unter freiem Himmel ausüben.

Es grüßt Euch

Dirk Weber-Reichwald (Corona Beauftragter des ETSV)