20190804-SV_Germania_Beber_Rohrsen-ETSV_Haste_2

Zweite Herren unterliegt im Testspiel gegen SV Germania Beber-Rohrsen

Während der Spielbetrieb für die Erste Herren heute gegen die SV Obernkirchen 2 erfolgreich mit einem 6:2 Heimsieg begonnen hat, bestritt die Zweite Herren ein Testspiel gegen die SV Germania Beber-Rohrsen.

Über die SV Germania Beber-Rohrsen

Diese Saison bestreiten beide Herrenmannschaften der SV Germania Beber-Rohrsen ihre Spiele in der dritten Kreisklasse Hameln-Pyrmont, allerdings in unterschiedlichen Staffeln (diese Klasse ist gleichzusetzen mit unserer vierten Kreisklasse). Dort spielt Yannik Braunschweig, der über mehrere Jahre hinweg in unserer Zweiten die Innenverteidigung stabilisierte.

Zum Spiel

Das erste und einzige Testspiel unserer Zweiten begann unsicher, die Abläufe müssen sich zugegebenermaßen auch erst einspielen. Der Gastgeber kam seinerseits besser ins Spiel, in der 22. Minute gingen sie auf heimischen Platz in Führung. Zehn Minuten später der nächste Nackenschlag für unsere Zweite, die Führung wurde auf 2:0 ausgebaut. Kurz vor der Pause kamen wir nach einem langen Ball geschlagen von Jan Grosspietsch durch Nick Hämmerling zum Anschlusstreffer, der nach seiner Annahme im Strafraum der Germania eine gefühlte Ewigkeit Zeit hatte, den Ball im Kasten unterzubringen.

Nach der Halbzeit kamen wir immer besser ins Spiel, begünstigt durch die eine oder andere Unkonzentriertheit im Aufbauspiel der Germania. So war es nur die logische Konsequenz, dass der Ausgleich fallen musste – das geschah in der 52. Minute durch  Matthias Bähr.  Ebendieser Matthias Bähr erzielte in der 63. Minute den Führungstreffer frei vor dem leeren Tor stehend, nachdem Christian Henze nach einem Steilpass den Ball quer legte. Wir waren am Drücker, hatten mehrfach die Chance, die Führung auszubauen – ein Innenpfostentreffer und weitere knapp vorbei gesetzte Schüsse sind hier zu nennen. Aber die Beine wurden zunehmend schwerer, die Rückwärtsbewegung litt deutlich, sodass Beber-Rohrsen nach einer guten Kombination in der 72. Minute zum erneuten Ausgleich kam. Drauf und dran wieder in Führung gehen zu wollen spielten wir engagiert nach vorne, fingen uns aber ein Kontertor – 4:3, erneuter Rückstand kurz vor Ende in der 83. Minute! Bis zum Abpfiff drückten wir auf den Ausgleich, der Ball wollte aber nicht nochmal in den Kasten des Gastgebers – ein Kopfball freistehend vor dem Tor nach einer Ecke sowie gute Einzelaktionen sollten nicht mehr zum Unentschieden führen.

Weiteres

Wir danken der SV Germania Beber-Rohrsen für das Ausrichten des Spiels und für die extrem faire Partie und würden und sehr über eine Revanche in der Vorbereitung zur Rückrunde freuen. Die Saison für die Zweite Herren startet in zwei Wochen am 18. August auswärts gegen die SG Enzen/Niedernwähren. Der Spielverlauf dieser Partie kann auf fussball.de eingesehen werden.